Programme Kooperationen

 

Ensemble Blu(e)mina - clair-obscur mit Elisaveta Blumina




Vier Saxophone und Klavier - das ist schon fast ein Orchester!
Wir freuen uns sehr, Ihnen gemeinsam mit der vielfach ausgezeichneten Echopreisträgerin ein äußerst unterhaltsames jazzig-jüdisches Programm zu präsentieren.
Programm

Igor Strawinsky
Circus Polka: For a Young Elephant (1942), Version für Saxophonquartett von O. Mühlenhardt
Nikolai Kapustin
Klavierquintett op.89 (1998), Fassung für Saxophonquartett und Klavier (2015) (Allegro, Scherzo)
Pause
Leonard Bernstein
Suite aus West Side Story
George Gershwin
Rhapsody in Blue (1924), Fassung für Klavier und Saxophonquartett
Leonard Bernstein
Three Dance Episodes from On the Town, Fassung für Saxophonquartett und Klavier

Cello/Sax Projekt - clair-obscur mit Peter Bruns


Aus einer gemeinsamen CD Produktion, bei der wir u.a. die berühmte „Bachianas Brasileiras Nr.5“ von Heitor Villa- Lobos in einer absolut unerhörten Fassung für Cello und Saxophonquartett einspielten, entstand dieses spannende Projekt.
In der ersten Konzerthälfte folgen Solosuiten von Bach (mal auf dem Cello - mal auf dem Saxophon) auf schlichte „Melodies for solo saxophone" von Philip Glass. Ein sanfter Wechsel, der sich schließlich zum gemeinsamen „Facades“ (P.Glass) steigert.
Die zweite Hälfte ist konzertanter: Joseph Haydns Cello Konzert C-Dur in unserer eigenen Fassung für Cello und Saxophonquartett überrascht mir orchestralem Klang. Den Schlußpunkt bildet Heitor Villa-Lobos’ sehnsüchtige Bachianas Brasileiras Nr.5.
 
Programm

Johann Sebastian Bach Cellosuiten
Philip Glass Melodies for Saxophone (1995)
Philip Glass Facades (1981)
Pause
Joseph Haydn Cellokonzert Nr 1. C-Dur (1765)
Heitor Villa-Lobos Bachianas Brasileiras Nr. 5 (1938/45)

Soothe Blues - clair-obscur mit Bellatrix

Saxophonquartett mit Beatboxing: Seit Oktober 2015 arbeiten wir mit der Londoner Weltmeisterin im Beatboxen zusammen.
Der „Soothe Blues“ des New Yorker Komponisten Gene Pritsker ist wohl das erste Originalwerk für diese Besetzung.
Geschrieben ist er für clair-obscur. Ergänzt wird er im Konzert mit Werken von Michael Torke, Philip Glass und Michael Nyman.
 
Programm

Gene Pritsker Soothe Blues
Werke von Michael Torke, Philip Glass und Michael Nyman

muskalische Lesung mit dem Schauspieler Rolf Becker


Die Zusammenarbeit mit Rolf Becker begann 2016 bei den Ruhrfestspielen. Für diese wurde der romanhafte Monolog Alessandro Bariccos adapiert und  mit der Musik Gene Pritskers erweitert.
Mit seiner markanten, charismatischen Stimme entführt  Rolf Becker das Publikum in die Welt des Novecento. Die Musik bildet zu der Handlung eine ganz eigene, zauberhafte  Metaebene.




 
 
Programm

„Novecento - die Legende vom Ozanpianisten“ 

An Bord des Ozeandampfers Virginian findet ein Heizer am Tag der Jahrhundertwende einen Säugling, den er heimlich aufzieht und zärtlich Novecento nennt. Nach dem Tod seines Ziehvaters entdeckt der Junge auf dem Schiff einen Flügel und das eigene musikalische Genie. Seine Jazz-Improvisationen werden zur Sensation, als der legendäre Jelly Roll Morton ihn zu einem Duell der Pianisten fordert – und verliert. 


Musik von Gene Pritsker
Download (High Resolution) 
X
loading...